OXID PHP7 Update

OXID PHP7 Update

0 Kommentare 161 Downloads

Als im Dezember 2015 das neue Release von PHP auf den Markt kam, war die Verunsicherung auch unter Shop-Betreibern auf Basis von OXID groß. OXID eShops sind in ihrer derzeitigen Konfiguration nicht mit dem neuen PHP 7 kompatibel und müssen entsprechend angepasst werden, um von den Vorteilen des Updates zu profitieren. Im Internet kursieren bereits seit einigen Monaten zahlreiche Anleitungen und Tipps, die das Update von OXID eShops auf den neuen PHP 7 Standard beschreiben.

Meine Erfahrung in den letzten Monaten hat gezeigt, dass die Kompatibilität von OXID mit PHP 7 bei den im Netz verbreiteten Tipps nicht funktionieren kann. Anbei stelle ich Ihnen daher eine kostenlose ZIP-Datei zur Verfügung, die Sie ganz einfach im Hauptverzeichnis Ihres OXID-Shops hochladen können. Im Vergleich zur manuellen Anpassung aller Dateien des Shops können Sie auf diese Weise viel Mühe und Zeit sparen.

Die Zusammenarbeit mit unseren Kunden hat zudem gezeigt, dass vor der Umstellung des OXID eShops auf den PHP 7 Standard zunächst eine sorgfältige Überprüfung der Themes und Module erfolgen muss. Verschlüsselte Module arbeiten in der Regel nicht ohne weitere Maßnahmen mit PHP 7, sodass verschiedene Änderungen vorgenommen werden müssen. Gerne steht Ihnen OXID Design beim Update Ihres OXID eShops auf den PHP 7 Standard beratend zur Seite. Dank unserer langjährigen Erfahrung mit Themes und Modulen für eCommerce Shops sind wir in der Lage, Ihren Onlineshop zuverlässig und zügig auf den neuesten Stand zu bringen.

Die wesentlichen Änderungen von PHP 7 im Vergleich zu PHP 5

Mehr als elf Jahre waren seit der letzten Release von PHP 5 vergangen, als im Dezember 2015 der neue PHP 7 Standard auf den Markt kam. Im Fokus des Updates stand vor allem die Performance der Skriptsprache. Durch eine umfassende Optimierung der Leistungsfähigkeit konnte eine signifikante Verbesserung der Geschwindigkeit erreicht werden. Im Bereich eCommerce ergeben Tests, dass rund 80 Prozent mehr Drupal-8-Requests pro Sekunde als beim alten Standard PHP 5.6 erreicht werden. Auch im Vergleich zu Facebooks HHVM 3.7 Standard ergibt sich eine beachtliche Überlegenheit von mehr als 30 Prozent. Bei WordPress werden sogar mehr als doppelt so viele Requests pro Sekunde erlaubt als bei PHP 5.6.

Für Betreiber von Onlineshops auf OXID-Basis ist allein diese beeindruckende Verbesserung der Performance Grund genug für eine Umstellung des Systems und eine Migration des PHP 7 Standards. Neben der Optimierung der Leistungsfähigkeit gibt es jedoch eine ganze Reihe weiterer Verbesserungen, die für Anwender von OXID interessant sind. Einige davon sind im Folgenden aufgelistet:

Im Error-Handling wurden insofern Änderungen vorgenommen, als dass jetzt Exceptions statt Errors verwendet werden

  • Das Variablen-Handling wurde weitgehend vereinheitlicht
  • Es wurden neue Operatoren wie der „Drei-Wege-Vergleichsoperator“ und der „Spaceship-Operator“ eingeführt
  • Unicode und UTF-8 wird in PHP 7 unterstützt
  • 64-bit Unterstützung für Windows

Aus den oben genannten Änderungen ergeben sich verschiedene Aspekte, die bei einer Migration von PHP 7 in Ihren OXID Shop zu beachten sind. OXID Design ist Ihr kompetenter Partner rund um die OXID eShops und ist Ihnen beim Update Ihres eCommerce Systems gern behilflich. Die wesentlichen Maßnahmen für die Migration von PHP 7 werden im nächsten Abschnitt kurz erläutert.

So machen Sie OXID lauffähig für PHP 7

Durch die Neuerungen bei PHP 7 ergeben sich im Wesentlichen drei Bereiche, in denen in OXID Shops Änderungen vorgenommen werden müssen. Neben dem bereits angesprochenen Error-Handling kann auch die Umstellung von MySQL auf MySQLi sowie der OXID Setup-Prozess zu Problemen führen. Bei der Umstellung auf PHP 7 ist zu beachten, dass vor der Migration zunächst alle Themes und Module überprüft und gegebenenfalls modifiziert werden.

Beim Patchen des Setup-Prozesses ist zu berücksichtigen, dass aufgrund der Datenbank-Änderungen die mysql-Befehle durch mysqli-Befehle zu ersetzen sind. Diese Änderung ist wegen der Veränderung der Parameter-Reihenfolge leider nicht trivial und erfordert daher einen gewissen Aufwand. Empfehlenswert ist es, den Shop zunächst unter PHP 5.6 zu installieren und später auf den neuen Standard PHP 7 umzustellen. Darüber hinaus sind sowohl in der Datei config.inc.php sowie in der core-Klasse oxsysrequirements jeweils Änderungen vorzunehmen, um mysqli-Befehle realisieren zu können.

In Hinblick auf das Error-Handling sind bei OXID eShops ebenfalls einige Änderungen vorzunehmen, um die Kompatibilität mit PHP 7 zu gewährleisten. Dabei handelt es sich jedoch lediglich um zwei kleinere Änderungen in der core-Klasse oxexceptionhandler.

Wer alle notwendigen Änderungen in seinem eShop erfolgreich durchgeführt hat, der darf sich auf eine signifikant bessere Performance freuen. Die Messwerte belegen eindrucksvoll, dass Nutzer des Shops von deutlich geringeren Ansprechzeiten profitieren. Als erfahrene OXID-Designer sind wir bei der Modifizierung Ihres Shops gerne behilflich. An dieser Stelle können Sie bereits unser Gratis-Paket zum Hochladen im Shop-Hauptverzeichnis als ZIP-Datei herunterladen. Für weitergehende Fragen rund um Ihre Themes und Module sprechen Sie uns einfach an.

Schreibe einen Kommentar Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Bitte Wert angeben!

  • Bitte Wert angeben!

  • Bitte Wert angeben!

  • Bitte Wert angeben!